Allgemein

Anspruchsvolle Partizipationsprozesse: Bürgerworkshop Radverkehrskonzept Landkreis Augsburg

19. Mai 2018

Bürgerinnen und Bürger angemessen zu beteiligen und eine gute Synopse der Einschätzungen,  Meinungen und Wünsche zu erhalten, ist keineswegs banal. Denn es bedeutet, sich gründlich Gedanken über eine angemessene Beteiligungsform und -methode zu machen. Es bedeutet, eine akribische Planung der Beteiligung bis ins Detail hinein. Und es erfordert eine qualitätvolle und sauber durchgeführte Moderation und Dokumentation. Wir sind Experten für anspruchsvolle Partizipation und stellen dies immer wieder unter Beweis, so z.B. im Fall des Bürgerworkshop zum Radverkehrskonzept im Landkreis Augsburg. Wenn Landkreise sich auf den Weg machen, um ein Radverkehrskonzept zu erarbeiten, dann ist dies eine große Herausforderung. Viele Menschen kennen sich eher in der eigenen Stadt, dem eigenen Dorf gut aus, nicht so sehr auf der Ebene eines ganzen Landkreises.

veröffentlicht am 19.05.2018

Adresse: http://raumkom.de/allgemein/anspruchsvolle-partizipationsprozesse-buergerworkshop-radverkehrskonzept-landkreis-augsburg

Ausdruck und Speicherung nur für den persönlichen Gebrauch. Vervielfältigung und Nachdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers. Alle Rechte vorbehalten.