Allgemein

Carsharing im ländlichen Raum

15. Februar 2021

Im Auftrag des Zukunftsnetzwerks Mobilität NRW arbeiten wir gemeinsam mit spitzenkraft Berlin, dem Büro EcoLibro und KE-Consult an dem ehrgeizigen Projekt „Carsharing im ländlichen Raum“. Carsharing wird oft als rein urbanes Thema wahrgenommen und gilt in der Mobilitätsszene als schwierig zu implementieren sobald die Gebietskulisse disperser, also ländlicher wird. Dass das aber nicht zwingend dazu führen muss, dass dort gar kein Carsharing möglich ist, dies soll das Modellprojekt in NRW zeigen. Für die notwendige Praxiskooperation sorgen die zahlreichen kommunalen Partner:

Im Bereich Nahverkehr Westfalen-Lippe:

  • Zusammenschluss aus den Städten Sendenhorst, Beckum, Oelde und Ahlen sowie den Gemeinden Everswinkel und Beelen
  • Hochsauerlandkreis
  • Kreis Höxter
  • Stadt Rietberg

Im Bereich Verkehrsverbund Rhein-Ruhr:

  • Stadt Meerbusch

Im Bereich Verkehrsverbund Rhein-Sieg:

  • Stadt Euskirchen
  • Stadt Lohmar
  • Zusammenschluss aus den Gemeinden Marienheide, Engelskirchen und Lindlar sowie den Städten Radevormwald und Wipperfürth

Wir stellen uns der besonderen Herausforderung, das Thema auch und gerade im ländlichen Umfeld voran zu bringen. 

veröffentlicht am 15.02.2021

Adresse: http://raumkom.de/allgemein/carsharing-im-laendlichen-raum

Ausdruck und Speicherung nur für den persönlichen Gebrauch. Vervielfältigung und Nachdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers. Alle Rechte vorbehalten.