Allgemein

Impulsvortrag Dr. Muschwitz beim City-Hack-Trier 2019

30. November 2019

Unter der Schirmherrschaft von Minister Volker Wissing fand am 29. und 30. November 2019 der 1. Hackathon zum Thema Mobilität und Verkehr statt.
Die Wirtschaftsförderung der Stadt Trier, das Wirtschaftsministerium des Landes Rheinland-Pfalz, die Lokale Agenda 21 Trier e.V., die GEOCOPTIX GmbH und das App-Studio Trier luden erstmalig zum Hackathon „Mobilität und Verkehr“ ein.

Ein Hackathon (zusammengesetzt aus engl. „to hack“ und Marathon) ist eine Veranstaltung zur kollaborativen Entwicklung von Software- und Hardware-Produkten. Ziel eines Hackathons ist es, zu einem oder mehreren Themen bzw. Fragestellungen („Challenges“) innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens gemeinschaftlich kreative, nützliche und/oder unterhaltsame Produkte oder Prototypen herzustellen. Zum potentiellen Teilnehmerkreis gehören neben Software- und Hardware-Entwicklern auch Experten, Akteure und Interessierte aus dem jeweiligen Themenbereich. 

Um die Agenda zu setzen, hat Dr. Christian Muschwitz ein rd. 45 minütiges Impulsreferat gehalten und darin die Zukunft der Mobilität beschrieben. Die Herausforderungen und aber auch die Hürden aufgezeigt, jedoch vor allem klar gemacht, warum sich unsere Mobilität verändern wird und verändern muss. Anschließend stand er den Teams  als Coach beratend zur Seite.

Mehr zu dem Thema gibt es hier: https://trier-city-hack.de/  

veröffentlicht am 30.11.2019

Adresse: http://raumkom.de/allgemein/impulsvortrag-dr-muschwitz-beim-city-hack-trier-2019

Ausdruck und Speicherung nur für den persönlichen Gebrauch. Vervielfältigung und Nachdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers. Alle Rechte vorbehalten.